Die Anlage Vorwerk

Vom Herbst 1999 bis in das Frühjahr 2000 wurde am Standort Vorwerk
eine Biomasse-Vergärungsanlage nach den Plänen von Herrn Jürgen Heitmann errichtet.

Die Anlage im Einzelnen

Die BENAS GmbH besteht seit 01.05.1999. Alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer ist Jürgen Heitmann. Gärvolumen ca. 5.000m³, geplante Leistung 800kW elektrisch. Diese Anlage wurde mit Rindergülle, nachwachsenden Rohstoffen und Kofermenten aus der Lebensmittelindustrie betrieben. Bis zum Jahr 2006 wurde diese Anlage stetig weiterentwickelt und ausgebaut. So wurde eine Hygienisierungsanlage und eine Gaskühlung errichtet, der Feststoffeintrag erneuert und weitere Blockheizkraftwerke angeschafft.

Derzeit ist die Anlage mit einer installierten elektrischen Leistung von 2.200 kW ausgerüstet. Im Winter 06/07 wurde ein weiterer Gärbehälter mit einem Volumen von 5.000 m³ errichtet. Seit 2007 wird diese Anlage nur noch mit nachwachsenden Rohstoffen und Hühnertrockenkot betrieben (NaWaRo-Anlage).

Anlage Vorwerk

Im Jahr 2004 begannen die Pläne zur Errichtung einer Vergärungsanlage in Ottersberg.

Die Anlage Ottersberg

Am Standort 28870 Ottersberg, Kreuzbuchen 2 wird von der BENAS Biogasanlage GmbH eine Biomasse-Vergärungsanlage betrieben.
Die Auslegung, Planung und Bauleitung hat die BENAS selbst durchgeführt.

Die Anlage im Einzelnen

  • Genehmigte Jahresmenge 175.000 Tonnen; derzeitiger Betrieb: NawaRo (Nachwachsende Rohstoffe)
  • Thermophiler Betrieb 50°C
  • Hydraulische Verweilzeit ca. 150 Tage
  • Installierte elektrische Leistung 5.240 kW (5 Blockheizkraftwerke GE-Jenbacher JGC 320, jeweils 1.048 kW elektrisch, Wirkungsgrad 40,9%)
  • Lagerplatz Fahrsilo 130 x 65 Meter, 3 Meter Wandhöhe
Anlage01.jpg

Blockheizkraftwerke GE-Jenbacher JGC 320

Anlage02.jpg

Blockheizkraftwerk

Anlage03.jpg

GE-Jenbacher JGC 320 (Detail)

Anlage04.jpg

Lagerplatz Fahrsilo

Eintragssystem

  • Annahme- und Produktionshalle 30 x 50 Meter, 2 Gassen zur Flüssigannahme, 1 Gasse für nachwachsende Rohstoffe ausgerüstet mit Schubboden für 200m³ Silage
  • Annahmebereich mit Luftabsaugung und Gasdetektoren (CO, H2S)
  • Zentrale Saug-Druckstation für flüssige Stoffe mit Verteilstation
  • Einbringung der nachwachsenden Rohstoffe über Schubboden
Stoffannahme01.jpg

Zentrale Saug-Druckstation

Stoffannahme02.jpg

Einbringung der nachwachsenden Rohstoffe

Stoffannahme03.jpg

Einbringung der nachwachsenden Rohstoffe(Detail)

Gärbehälter

  • 2 Fermenter Spannbetonbehälter, Durchmesser 33 Meter, Höhe 5,80 Meter, Tragluftgasspeichersystem BAUR, jeweils 2 Tauchmotorrührwerke, 2 Wandrührwerke, 2 Serviceschächte
  • 2 Nachgärer Spannbetonbehälter, Durchmesser 33 Meter, Höhe 5,80 Meter, Tragluftgasspeichersystem BAUR, jeweils 2 Tauchmotorrührwerke, 2 Wandrührwerke, 2 Serviceschächte
  • 2 Endlager Spannbetonbehälter, Durchmesser 33 Meter, Höhe 5,80 Meter, Tragluftgasspeichersystem BAUR, jeweils 2 Tauchmotorrührwerke, 2 Wandrührwerke, 2 Serviceschächte
Gärbehälter01.jpg

Fermenter

Gasleitung/Aufbereitung

  • Gasentnahme von allen Behältern über Serviceschächte auf zwei im Erdreich verlegte Gasrohre, Gaskühlung und –verdichtung zentral
Gasleitung01.jpg

Serviceschächte

Ammonium-Strippanlage

  • Stickstoffentfernung aus dem Gärrest mittels einer Ammonium-Strippanlage, Durchsatz 25m³/h

Entwässerung

  • Entwässerung des Gärrest durch Zugabe von Flockmittel und Dekanter, 25m³/h
Entwässerung01.jpg

Entwässerungssektion

Trocknung Gärrest

  • Trocknung des entwässerten Schlammes von 25% auf >90% TS mittels Drehrohrtrockner, 2.500 kg/h Wasserverdampfung
Gärrest01.jpg

Drehrohrtrockner

Trocknung Hackschnitzel etc.

  • Trocknung von Hackschnitzel, Rinde, Sägemehl, Scheitholz in einer Trocknungshalle 18 x 30 Meter, 2 x 1.000 m³ Volumen
Hackschnitzel01.jpg

Trocknungshalle

Lager-, Umschlagshalle

  • Halle 25 x 50 Meter, eine Seite offen mit Schleppdach, Fußbodenheizung für Lagerung und Umschlag von getrockneten Gärresten, Hackschnitzel, Rinde etc.
Umschlagshalle01.jpg

Umschlagshalle

Fuhrpark

  • 9 Sattelzugmaschinen
  • 4 Edelstahl Pump-Tankwagen
  • 1 Vakuumtankauflieger, 3 Alu-Kippauflieger, 3 Schubbodenauflieger
  • 3 Radlader, 2 Teleskoplader
  • 14 Schlepper
  • 1 Maishäcksler, 1 Mähdrescher
  • 7 Häckseltransportwagen
  • 3 Güllefässer
Fuhrpark01.jpg

[ ]

Fuhrpark02.jpg

[ ]

Fuhrpark03.jpg

[ ]

Fuhrpark04.jpg

[ ]

Fuhrpark05.jpg

[ ]

Fuhrpark06.jpg

[ ]

Fuhrpark07.jpg

[ ]

Fuhrpark08.jpg

[ ]

Fuhrpark09.jpg

[ ]